Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.409 mal aufgerufen
 Aktuelle Tagespolitik
Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

10.01.2008 09:57
RE: Eisbären-Mädchen XY antworten

Heute habe ich beim Nürnberger Tiergarten angefragt:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse verfolge ich, wie sich die "Berliner Geschichte" um das Eisbärenjunge Knuth nun in Nürnberg zu wiederholen scheint. Bei den ersten Berichten war noch die Rede davon, dass möglicherweise durch verbotenen Aktivitäten eines Kameramannes die Eisbärenmutter so beunruhigt wurde, dass sie ihr Junges aus der Bruthöhle getragen hat und dann keinen sicheren Platz mehr fand, was Sie zum Eingreifen veranlassen musst. Jetzt aber scheint in den Berichten dieser Ursache keine Bedeutung mehr zugemessen zu werden. Sie hatten noch angekündigt, dass Sie der Ursache nachgehen wollten. Mich würde nun brennend interessieren, was Ihre Nachforschungen nun für ein Ergebnis brachten. Falls es nicht zweifelsfrei ermittelt werden kann, dann würde mich auch interessieren, welche wahrscheinliche Ursache Sie annehmen können.

Es wäre schön, wenn Sie trotz des jetzt sicherlich anstrengenden Medienrommels die Gelegenheit fänden meine Anfrage zu beantworten. Hierfür danke ich Ihnen bereits im Voraus sehr herzlich, und ich darf Ihnen versichern, dass Sie mein aufrichtiges Mitgefühl haben, für das was Ihnen jetzt bevorsteht (ihren Finanzverwalter und offensichtlich auch den Nürnberger Bürgermeister wird's freuen, bei den wirklichen Zoologen bin ich da nicht so sicher).

Mit freundlichen Grüßen"


Grundsätzlich sind das alles ja richtig schöne Bilder und vielleicht helfen sie auch, dass man sich mit den Problemen unserer "Lebenspartner" auf diesem Planeten (die in Freiheit und die in Gefangenschaft) etwas besser auseinandersetzt, doch wird das wirklich so sein? Vielleicht öffnet sich nur ein weiterer Markt?

Wie ist Eure Meinung dazu?

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

15.01.2008 12:27
#2 RE: Eisbären-Mädchen XY antworten

Keine Antwort aus Nürnberg:

Mittlerweile hat das Eisbären-Baby einen Namen: Flocke. Es ist auf dem besten Wege eine Knuth-Karriere zu machen.

Von den möglichen Ursachen des Eisbären-Mutter-Verhaltens hört man nichts mehr. Obwohl die Tiergartenverantwortlichen anfangs noch erklärten, dass sie keinen weiteren Knuth-Rummel wünschten sieht die Praxis jetzt doch ganz anders aus.

Wer hat sich da wohl durchgesetzt?

Warum keine Antwort aus Nürnberg, warum ist die gestellte Frage kein Thema mehr? Ich beantworte mir das so, dass man es sich mit den Medien eben nicht verderben will, weil man mit ihnen und der Vermarktung des Eisbären-Mädchens jetzt gut verdient.

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

27.02.2008 16:03
#3 RE: Eisbären-Mädchen XY antworten

Auf eine Nachfrage erhielt ich heute diese Antwort:

"Ihre damalige E-Mail wurde sicherlich zusammen mit weiteren 4000 (!) E-Mails auf CD gebrannt und schlummert seither in einem Schrank. Sie sehen, dass die späte Beantwortung kein böser Wille, sondern auf Grund der unvorhergesehenen Arbeitsbelastung nicht möglich war.
Wir gehen nach wie vor von einer Störung aus und hatten auch entsprechende Spezialisten eingeschaltet. Da wir die Störung bis heute keiner Person nachweisen können, haben wir auf eine weitere öffentliche Darstellung verzichtet. Eine Krankheit, wie wir sie zu Beginn noch vermutet hatten, scheidet auf Grund des Datenmaterials weitestgehend aus. Die Daten im Europäischen Erhaltungszuchtprogramm zeigen, dass vier bzw. fünf Wochen alte Jungtiere stabil sind und fast nur bei Störungen von außen durch ihre Mutter getötet werden.
Wir bemühen uns Flocke möglichst nicht auf Menschen zu prägen, arbeiten derzeit mit einem Spiegel als Artgenossen und suchen weiterhin nach einem kleinen Bären für Flocke, damit sie unter Bären und möglichst wenig unter Menschen heranwächst. Sobald es ihre Entwicklung zulässt (etwa ab Mitte April) wollen wir Flocke in eine der großen Anlagen setzen, damit sie zumindest geruchlich, optisch und akkustisch mit den anderen Eisbären in Kontakt treten kannn."


Dann wollen wir auch hier dem Eisbärenkind alles Gute für seine Zukunft wünschen und hoffen, dass mit Tieren - wo auch immer - respektvoll umgegangen wird.

Wer sich dazu äußern möchte, hier wäre die Gelegenheit.

[ Editiert von Gerhard Falk am 27.02.08 16:04 ]

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

leosluna Offline




Beiträge: 222

26.09.2008 17:40
#4 RE: Eisbären-Mädchen XY antworten

Einfach furchtbar!
Hauptsache es bringt Geld - dann ist ja egal, wer der Übeltäter war. Vielleicht wird er insgeheim ja gefeiert, weil er den Zoo zur Berümtheit brachte?

Liebe Grüße
Sandra
unser Buchladen

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen