Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 469 mal aufgerufen
 Aktuelle Tagespolitik
Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

10.12.2009 10:38
RE: Aufklärung - "brutalstmögliche"! antworten

Können Sie sich erinnern? Da gab es einmal einen Spendenskandal der CDU. Nein, nicht den mit Bundeskanzler Kohl, der immer noch schweigt. Den in Hessen meine ich. Da wurden Gelder in die Schweiz verschoben, die angeblich aus einem jüdischen Vermächtnis stammen sollten. Der hessische Ministerpräsident Koch war damals der "brutalstmögliche Aufklärer", wie er sich selbst nannte. Auch der jetzt zurückgetretene Verteidigungsminister Jung hat damals in noch hessischen Ämtern kräftig Nebelbomben geworfen – wegen der Aufklärung und so. Und weil er als Verteidigungsminister jetzt auch nicht so wirklich aufgeklärt hat, ist er dann zurückgetreten. Ihm folgte jetzt in Berlin auch so ein „Aufklärer“. Der neue Verteidigungsminister zu Guttenberg versprach kürzlich nicht nur Aufklärung sondern auch Neubewertung. Jetzt hat er auch so seine liebe Not, weil er schon damals Dinge wusste, die er noch aufklären wollte, und jetzt wird er womöglich neu bewertet.

Wir leben halt im Zeitalter der Aufklärer. Wer hätte das gedacht!

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

Hasel Offline




Beiträge: 9

16.12.2009 09:17
#2 RE: Aufklärung - "brutalstmögliche"! antworten

Jetzt wird der Verteidigungsausschuss zum Untersuchungsausschuss - und dann?

Das ist doch den Wahlkampf fortgesetzt mit anderen Mitteln.

Lügen haben kurze Beine, und jetzt werden sie eingeholt. Doch von wem? Auch die Meute hat in anderer Rolle schon ebenso gelogen und betrogen. Und warum? Weil das Volk es angeblich so will. Man darf ihm eben die volle Wahrheit nicht zumuten. Die schlucken es doch nur, wenn es zuvor schöngeredet wurde. Und jetzt will dieses gleiche Volk angeblich schonungslose Aufklärung. Aus dieser Spirale fehlender Wahrhaftigkeit wird es wohl kein Entrinnen mehr geben.

Mich jedenfalls, den kleinen Michel, hat noch niemand wirklich gefragt. Und wenn ich dennoch etwas geantwortet hätte, dann würde niemand zugehört haben. Was weiß der Michel denn schon, wie's in der Welt wirklich zugeht. Doch der Michel, der wendet sich betroffen ab.

Paddler ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 09:38
#3 RE: Aufklärung - "brutalstmögliche"! antworten

Es geht wohl auch nicht um den zu Guttenberg. Da probiert man jetzt aus, wie man die Kanzlerin später kriegen kann. Auch das ist "Krieg". Guttenberg rudert im Augenblick zurück, und die anderen in der Regierung paddeln planlos herum, während die Oppis am Ufer sich schon mal warm schießen.

Ich wechsel den Teich und paddel mal davon.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen