Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 402 mal aufgerufen
 Aktuelle Tagespolitik
Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

20.10.2009 09:22
RE: H1N1-Virus antworten

Jetzt umwabern uns die diversen Aufforderungen, der drohenden Schweinegrippe mit einer Impfung zu begegnen. Im Angebot sind solche mit "Geschmacksverstärkern" bzw. "Wirkverstärkern" und solche ohne "Verlängerer".

Die erste Welle war die Bedarfserweckung durch die Pharmaindustrie und ihre Berliner Gehilfen. Jetzt wird der Vertrieb durch die regierenden Erstgeimpften organisiert.

Was ich vermisse ist die Aufforderung, in den nächsten Wochen möglichst Menschenansammlungen in Kaufhäusern, Flughäfen und anderen Virusdrehkreuzen zu meiden. Oder auch einen Mundschutz zu tragen. Dies wäre nicht konsumfreundlich, aber dennoch wirksam. (Damit kein falscher Verdacht aufkommt: Ich produziere keinen Mundschutz, kenne auch keine Produzenten und nehme keine Provisionen.)

Meine Frau und ich zählen zwar mehr oder weniger auch zu den "Risikogruppen", wie immer man diese auch definieren mag, dennoch werden wir uns nicht impfen lassen. Dafür werden wir die "Drehkreuze" meiden. Falls ich dennoch ins "gefährdete" Gebiet müsste, werde ich einen Mundschutz tragen und mich dahinter köstlich amüsieren. Im Uni-Klinikum fordert man durch Aushänge auf, solchen Mundschutz zu tragen, wenn man Grippesymptome mit sich führt.

So wird man einen Bogen um mich und meinen Mundschutz schlagen, und ich entgehe so ganz einfach den Mitbringseln meiner Artgenossen. Nur wenn ich in die Sparkasse gehe, werde ich wohl auf die Mundschutz-Vermummung verzichten müssen. Ich will ja niemanden ängstigen, wenn ich in die Tasche greife, um eine eCard zu ziehen.

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen