Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 430 mal aufgerufen
 Aktuelle Tagespolitik
Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

15.09.2009 10:10
RE: Kanzlerduell und Straßengewalt antworten

Zur besten Sendezeit werden „Duelle“ angeboten und anschließend beklagt, dass es so friedlich gewesen sei. Eine Wortwahl, die scheinbar selbstverständlich ist und doch dafür steht, dass anschließend jemand schwer verletzt oder tot zurückbleibt. So war das bei Duellen, wo es allerdings meist noch um die Ehre ging. Ein mitunter zweifelhaft gewordener Begriff.

Fast gleichzeitig aber, da findet auf unseren Straßen die wahre Gewalt statt. Da wird jemand zu Tode geprügelt, nur weil er in einem Gewaltübergriff gegen rohe Gewalt auf der Straße einschreiten wollte. Weil er zur Ehre der Gesellschaft Flagge zeigen wollte – gegen Gewalt. Solidarisch dem Opfer zur Seite stand. Hingesehen und nicht übersehen hat.

Sowohl die versammelten Medienleute als auch die zur Führerschaft unserer Gesellschaft angetretenen Kandidaten oder auch sog. Duellanten haben aber übersehen, dass man nicht öffentlich bedauern und zur Zivilcourage auffordern darf, wenn man selbst letztlich nur die eigenen Interessen im Auge hat. So etwas kann ins Auge gehen. Mir ging es unter die Haut.

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen