Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 46 mal aufgerufen
 Aktuelle Tagespolitik
Gerhard Falk Offline




Beiträge: 437

23.10.2012 10:10
RE: Statt Wut mache man uns Mut! antworten

Es gibt bereits eine Reihe von Gemeinden, die produzieren die gesamte benötigte Strommenge für alle Haushalte und Betriebe selbst und geben sogar noch ins Netz ab. Die Bürger selbst sind ihr Stromunternehmen.

Dezentrale Strukturen sind im Übrigen störungsfreier und sicherer. Dafür braucht man für die Umsetzung auch keine neuen Überlandnetze, die natürlich auch erforderlich sind.

Warum aber wird in den Medien so wenig von solchen Beispielen berichtet und auch in der politischen Diskussion finden sie nicht wahrnehmbar statt. Natürlich geht das gegen die wirtschaftlichen Interessen der Stromkonzerne und vermutlich liegt auch da der Hase im Pfeffer!

Was aber beobachte ich als schlichter Bürger und Verbraucher? Die Energiewende werde schwer zu bewerkstelligen sein und es werde auf alle Fälle teurer! Man will uns Angst machen, damit wir manipulierbarer bleiben als Bürger und Verbraucher. Wo kämen wir denn da hin, wenn man uns Mut machen würde? Wir könnten versucht sein, den guten dezentralen Beispielen zu folgen. Vielleicht würden wir uns nicht aufhetzen lassen, wenn ein Windrad gebaut wird. Wir würden es vielleicht selbst errichten und betreiben wollen.

Wo sind die mutigen Journalisten und Politik-Menschen, die sich als solche dauerhaften Mutmacher verstehen? Ein gelegentlicher Bericht reicht da nicht. Solche Mutmacher wären aber notwendiger als die täglichen Börsendaten und das Kursgeschwätz!

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. “
Mahatma Gandhi

www.falk-dautphetal.eu

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen